Neues aus Forschung & Praxis

Die Diabetes-Forschung läuft auf Hochtouren. Hier stellen wir Ihnen in regelmäßigen Abständen aktuelle Ergebnisse aus wissenschaftlichen Untersuchungen rund um Thema Leben mit Diabetes vor. So sind Sie über die neusten Entwicklungen immer bestens informiert.

Meist gelesen
  • Studie: Wie Intervall-Fasten vor Typ-2 Diabetes schützen kann

    07.12.2015

    Studie: Wie Intervall-Fasten vor Typ-2 Diabetes schützen kann

    Bessere Blutwerte, ein gesünderes Herz und ein längeres Leben − dem sogenannten Intervall-Fasten werden viele positive Effekte zugeschrieben. Warum der zeitweise Verzicht aufs Essen auch vor Typ-2-Diabetes schützen kann, fanden jetzt Wissenschaftler am Deutschen Institut für Ernährungsforschung (DIfE) in Potsdam heraus.

    mehr erfahren
  • Engmaschige Blutzuckerkontrolle senkt Krankheitsrisiken

    10.09.2015

    Engmaschige Blutzuckerkontrolle senkt Krankheitsrisiken

    Wie wichtig das regelmäßige Messen der Blutzuckerwerte bei Diabetes ist, wissen viele. Doch dass es sich wirklich auszahlt, konsequent dranzubleiben, zeigt jetzt eine aktuelle Studie: Den Ergebnissen zufolge lassen sich viele Krankheitsrisiken bei Typ-2-Diabetes (z. B. Herzinfarkt, Schlaganfall, Amputationen) durch eine intensive Kontrolle des Blutzuckerspiegels deutlich senken.

    mehr erfahren
  • Google Lens: Intelligente Kontaktlinse für Diabetiker

    13.08.2015

    Google Lens: Intelligente Kontaktlinse für Diabetiker

    Eine Kontaktlinse, die über die Tränenflüssigkeit den Blutzuckerspiegel misst und Diabetiker bei Schwankungen warnt − es klingt wie Science-Fiction und doch scheint diese neue Google-Technologie kurz vor der Marktreife zu stehen.

    mehr erfahren
  • Studie: Warum heilen Wunden bei Diabetikern schlechter?

    10.08.2015

    Studie: Warum heilen Wunden bei Diabetikern schlechter?

    Warum heilen Wunden bei Diabetikern schlechter? Aktuelle Studienergebnisse deuten darauf hin, dass ein überaktiver Abwehrmechanismus die Ursache sein könnte. Wissenschaftler vermuten, dass auf diesem Wege neu gebildete Hautzellen davon abgehalten werden, an ihren Bestimmungsort zu gelangen.

    mehr erfahren
  • Schwangerschaftsdiabetes & Typ-2-Diabetes

    06.07.2015

    Schwangerschaftsdiabetes & Typ-2-Diabetes

    Immer mehr Frauen entwickeln einen Schwangerschaftsdiabetes. Damit geht ein erhöhtes Risiko einher, später an Typ-2-Diabetes zu erkranken. Im Rahmen einer Studie mit 1.700 Frauen untersuchten Wissenschaftler des renommierten US-amerikanischen National Institute of Health (NIH), wie die Entwicklung des Körpergewichts nach der Entbindung das Erkrankungsrisiko beeinflusst.

    mehr erfahren
  • Studie: Reihenfolge der verzehrten Lebensmittel beeinflusst den Anstieg des Blutzuckerspiegels

    27.07.2015

    Studie: Reihenfolge der verzehrten Lebensmittel beeinflusst den Anstieg des Blutzuckerspiegels

    Zuerst Fett und Eiweiß, dann Kohlenhydrate – beachten Diabetiker beim Essen diese Reihenfolge, steigt der Blutzuckerspiegel nach der Mahlzeit weniger stark an. Zu diesem Ergebnis kommt eine Pilotstudie, die in der Zeitschrift Diabetes Care veröffentlich wurde.

    mehr erfahren
  • Studie: Fleischverzehr & Diabetes-Risiko

    20.07.2015

    Studie: Fleischverzehr & Diabetes-Risiko

    Zahlreiche Beobachtungsstudien kommen zu dem Ergebnis, dass ein häufiger Verzehr von rotem Fleisch mit einem erhöhten Risiko für Typ-2-Diabetes verbunden ist. Über die genauen Wirkungsmechanismen ist bisher nicht viel bekannt. Im Rahmen einer aktuellen Studie wurden nun mittels Blutanalysen verschiedene Biomarker identifiziert, die erste Rückschlüsse auf die Ursachen dieser Risikobeziehung erlauben.

    mehr erfahren
  • Adipositas und Diabetes – ist ein Enzym verantwortlich?

    13.07.2015

    Adipositas und Diabetes – ist ein Enzym verantwortlich?

    Starkes Übergewicht (Adipositas) und Typ-2-Diabetes sind das Schreckgespenst der modernen Industriegesellschaften. Die genauen Ursachen sind bis heute noch nicht vollständig erforscht. Neue Erkenntnisse lieferten jetzt Wissenschaftler am Deutschen Krebsforschungszentrum (DKFZ): Im Tiermodell gelang es ihnen, ein Enzym zu identifizieren, das an der Entstehung beider Erkrankungen beteiligt ist.

    mehr erfahren
Disclaimer:
© 2016 DVGE Deutscher Verlag für Gesundheit und Ernährung GmbH. Das Informationsangebot rund um die persönliche Gesundheit auf www.behandeln.de dient ausschließlich Ihrer Information und ersetzt in keinem Fall eine persönliche Beratung, Untersuchung oder Diagnose durch einen approbierten Arzt. Die auf behandeln.de zur Verfügung gestellten Inhalte können und dürfen nicht zur Erstellung eigenständiger Diagnosen und/oder einer Eigenmedikation verwendet werden. Bitte beachten Sie auch den Haftungsausschluss sowie unsere Hinweise zum Datenschutz.
Besuchen Sie behandeln.de auch auf Google+.